Skip to content

Akzeptanz von Drohnen

Akzeptanz von Drohnen

Jessica Schulz | 25.03.2021

TOPseven Akzeptanz von Drohnen

Der Einsatzzweck ist entscheidend

Der Einsatz unbemannter Luftfahrt nimmt sowohl im zivilen als auch im gewerblichen Bereich stark zu. Das bleibt natürlich nicht unbemerkt – immer mehr Menschen kommen im privaten oder geschäftlichen Umfeld mit der neuen Technologie auf die eine oder andere Art in Berührung. Daher stellt sich die berechtigte Frage: Wird der Einsatz von Drohnen von der Bevölkerung akzeptiert?

Der Verband Unbemannte Luftfahrt aus Berlin hat Ende 2019 bei YouGove eine Studie zur Akzeptanz von Drohnen in Deutschland in Auftrag gegeben, um eine Antwort auf diese Frage zu erhalten. Die Umfrage umfasste eine Teilnehmerzahl von n=2.015 und kann damit als repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren angesehen werden.

Originalquelle: Studie zur Akzeptanz von Drohnen in Deutschland (Verband Unbemannte Luftfahrt).

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen deutlich, dass die Akzeptanz von unbemannter Luftfahrt stark von deren Einsatzzweck abhängt. So werden Drohnen am ehesten toleriert, wenn deren Anwendung den Alltag der Menschen wenig bis gar nicht tangiert. Je größer aber die Nähe zum privaten Leben, desto geringer das Verständnis – zumindest bei der deutschen Bevölkerung.

 

Akzeptanz von Drohnen je Einsatzzweck

TOPseven Akzeptanz Drohnen Studie
Quelle: Verband Unbemannte Luftfahrt, 2019 (https://www.verband-unbemannte-luftfahrt.de/wp-content/uploads/2019/11/Akzeptanzumfrage.pdf,  Aufruf am 25.03.2021).

Die Grafik gibt einen Überblick, in welchen Bereichen die Akzeptanz beim Einsatz von Drohnen am größten ist. Hilfseinsätze bei Naturkatastrophen beispielsweise werden von der deutlichen Mehrheit, nämlich 87%, als positiv angesehen. Die visuelle Inspektion von technischen Anlagen, wie bspw. Windkraftanlagen befürworten 80%, die optische Inspektion von Straßen, Brücken, Gleisen und Stromleitungen ebenfalls noch 77%. Aber auch die Beobachtung von Industrieanlagen und der Einsatz in der Landwirtschaft werden mit 72 und 68 Prozent von einem Großteil der Befragten akzeptiert. Die Lieferung von Paketen oder Essen hingegen wird von nur knapp einem Drittel als positiv gesehen, die Nutzung als Spielzeug wird sogar von 64% der Teilnehmer abgelehnt.

In der Bevölkerung ist also eine grundsätzliche Aufgeschlossenheit gegenüber der neuen Technologie vorhanden, jedenfalls bei Einsätzen mit Sinnhaftigkeit und Mehrwert. Deutlich zu erkennen ist, dass unbemannte Luftfahrtsysteme vor allem in industriellen Bereichen von der Mehrheit angenommen werden. Gerade im unteren Teil der Grafik zeigt sich jedoch: Je größer die Nähe zum Alltag, desto eher schwindet die Akzeptanz.

Das größte Risiko sehen die Studienteilnehmer offensichtlich in der Störung ihrer Privatsphäre: 53% der Befragten geben an, dass sie dies als Risiko beim Einsatz von Drohnen sehen. Aber auch die Bereiche Kriminalität (45%) und terroristische Anschläge (41%) werden als Gefahr gesehen. Nicht zuletzt werden auch Probleme wie Unfälle durch Kollisionen/Abstürze oder Belästigung durch Lärm von den Befragten geäußert.

Die meisten wünschen sich nicht nur aus den oben genannten Gründen eine klare Regulierung für die Nutzung von Drohnen. Wünschenswert wäre demnach auch eine Aufklärung über die Pflichten der Anwender schon beim Kauf. Letzteres wird zwar nicht mit der neuen EU-Drohnenverordnung geregelt, dennoch sind einige der gewünschten Schutzmaßnahmen wie Kennzeichnungspflicht, Versicherungspflicht etc. dort weitestgehend abgebildet.

Ausblick

Das Marktpotenzial von Drohnen in Deutschland ist enorm. Schon heute werden diese in verschiedensten Bereichen und Branchen eingesetzt. Die drohnengestützte visuelle Inspektion von Windenergieanlagen, Straßen und Brücken beispielsweise, aber auch der Einsatz in der Landwirtschaft sind in den letzten Jahren stark gewachsen. Im Allgemeinen wächst der Einsatz von Drohnen in der Industrie stetig und ermöglicht enorme Kosten- und Zeitersparnisse. Die Studie zeigt deutlich, dass diese Art der Drohnennutzung als hilfreich für Mensch und Wirtschaft angesehen wird und erfreut sich daher großer Akzeptanz. Gerade für Unternehmen, aber auch für die Weiterentwicklung der Technologie, ist dies entscheidend.

Dieser Artikel beschreibt einen Ausschnitt der Studie. Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier: Studie zur Akzeptanz von Drohnen in Deutschland (Verband Unbemannte Luftfahrt).

Weitere aktuelle Beiträge

TOPseven EEG2021

EEG 2021

Gesetz zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes 2021: Am 23.09.2020 hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Änderung des EEG beschlossen.

TOPseven Wartung Windkraftanlagen

Wartung von Windkraftanlagen

Verpflichtende Inspektion trifft auf Ressourcenmangel: Die regelmäßige Wartung von Windkraftanlagen ist sowohl für die Sicherheit als auch die Effizienz unerlässlich. Unabhängig davon, wo die Anlage ihren Standort hat, ist diese permanent unterschiedlichsten Wetterbedingungen ausgesetzt – gerade bei Offshore Anlagen sind die Umstände extrem.

TOPseven Drohneneinsatz Industrie

Einsatz von Drohnen in der Industrie

Längst werden Drohnen nicht mehr nur im privaten Bereich genutzt, der gewerbliche Einsatz hat in den verschiedensten Feldern Einzug erhalten und wächst stetig. Ob Bergbau, erneuerbare Energien, Automobilindustrie oder Logistikdienstleister – das Leistungsspektrum für den Einsatz von Drohnen ist enorm. Und die Anwendungsbereiche werden in Zukunft sicherlich weiter wachsen. Folgende Auflistung ist daher nur ein Auszug der Anwendungsfelder in welchen Drohnen bereits heute eingesetzt werden.